Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: EINSÄTZE

Um kurz vor 7 Uhr früh wurde unsere Feuerwehr zum "Brand eines landwirtschaftliches Objektes in Bernhardschlag" alarmiert, als Zusatzinfo wurde mitgeteilt, dass unser KLF mit der dazugehörigen Pumpe benötigt wird.

Aus bisher unbekannter Ursache kam es zum Brand, bei dem der Wirtschaftstrakt bis auf die Grundmauern niederbrannte.
Insgesamt wurden 14 Feuerwehren aus der Umgebung, die TMB Zwettl und das AS-Fahrzeug von St. Peter/W. alarmiert und arbeiteten gemeinsam im Einsatz.

Die größte Herausforderung bestand darin eine ausreichend gute Löschwasserversorgung herzustellen. Die B-Schläuche wurden teils kilometerweit in der Ortschaft Bernhardschlag ausgelegt um genügend Löschwasser heranzubringen.
Das Wohngebäude konnte durch die umfassenden Löscharbeiten geschützt werden auch die im Stall befindlichen Tiere wurden gerettet.

Unsere Feuerwehr stellte einen Atemschutztrupp, die auch einen Löschangriff durchführten.

Zudem wurden wir beauftragt bei einem Löschwasserteich, gemeinsam mit der Feuerwehr Amesschlag eine starke und funktionierende Zubringleitung herzustellen um die Teleskobmastbühne von der FF Zwettl an der Rodl und den Tank Bad Leonfelden mit Wasser zu versorgen.

Ein Lagebild vor Ort machten sich auch Bezirks-Feuerwehrkommandant OBR Ing. Johannes Enzenhofer und Abschnitts-Feuerwehrwehrkommandant BR Ing. Karlheinz Pillinger sowie der Vorderweißenbacher Bürgermeister Leopold Gartner.

Im Einsatz standen die Feuerwehren: Afiesl, Altenschlag, Ameschlag/L., Bad Leonfelden, Bernhardschlag, Laimbach, Piberschlag, Schönegg, St. Peter/W., Traberg, Vorderweißenbach, Waldschlag und Zwettl/R. und unsere Feuerwehr.

Zudem wurden das Rote Kreuz und die Polizei alarmiert. Insgesamt waren über 160 Einsatzkräften vor Ort.

Video: https://youtu.be/xtLoA40vZdQ 

Publiziert in 2020
Sonntag, 02 Februar 2020 03:52

Einsatz - Sturmschaden in der Hagau 02.02. 2020

Zu einem Technischen Einsatz -" Baum über Straße" wurde nach einem vorangegangenem Sturm unsere Feuerwehr in den Nachtstunden alarmiert.

Bei der Ankunft am Einsatzort in der Hagau stellte sich heraus das mehrere umgestürzte Bäume die Straße blockierten.

Mit einem in der Nähe wohnenden Landwirt wurden gemeinsam die Bäume fachmännisch aufgearbeitet und mittels Traktor zur Seite befördert.

Nach der Reinigung der Straße konnte der Güterweg Hagau wieder freigegeben werden.

Im Einsatz standen 14 Feuerwehrmitglieder.

 

Publiziert in 2020

Zu einem Verkehrsunfall auf der Leonfeldnerstraße B 126 wurde unsere Feuerwehr innerhalb einer Woche das dritte Mal alarmiert.

Aus unbekannter Ursache kam es in Bereich der Bushaltestelle zu einer Kollision von einem Pkw Lenker aus dem Bezirk Rohrbach und einer Pkw Lenkerin aus dem Bezirk Urfahr Umgebung mit ihren Fahrzeugen.

Gemeinsam mit dem Notarzt von Zwettl an der Rodl und den Sanitätern vom Rotem Kreuz Bad Leonfelden wurde die verletzte Person, die sich noch im Fahrzeug befand erstversorgt, und anschließend beide Unfalllenker von den Rettungen ins Krankenhaus gebracht.

Da zu dieser Zeit ein hohes Verkehrsaufkommen stattfand wurde die Straße von unseren Lotsen kurzzeitig gesperrt und örtlich umgeleitet.

Nach dem Reinigen der Fahrbahn und dem Abtransport des verunfallten Fahrzeuges konnte die Straße wieder freigegeben werden.

Im Einsatz standen:  Polizei Bad Leonfelden, Notarzt Zwettl an der Rodl, Rettung Bad Leonfelden und 14 Mitglieder unserer Feuerwehr.

Publiziert in 2020

Zu nächtlichen Aufräumarbeiten bei starkem Schneefall wurde unsere Feuerwehr kurz nach Mitternacht alarmiert. Bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen sind im Bereich Elmegg bei der Steinbrücke über die Große Rodl ein PKW-Lenker aus Eferding mit einer PKW-Lenkerin aus Urfahr Umgebung frontal zusammengestoßen. Die Lenkerin wurde nach der Erstversorgung mit der Rettung aus Bad Leonfelden in das Klinikum Freistadt gebracht.

Unsere Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, führte einen Lotsendienst durch und unterstützte die 2 Abschleppunternehmen beim Verladen der Unfallfahrzeuge. Anschließend wurden die ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden und die restlichen Wrackteile entfernt.

Die Feuerwehr Stiftung/L. war mit 16 Mitgliedern im Einsatz. 

Der Unfall ereignete sich nur 100 Meter entfernt von dem PKW Überschlag zu der unsere Feuerwehr vor drei Tagen alarmiert wurde.

Publiziert in 2020
Donnerstag, 02 Januar 2020 11:33

Verkehrsunfall-Aufräumarbeiten B 126 02.01. 2020

Zu einem Verkehrsunfall mit Aufräumarbeiten wurde unsere Feuerwehr auf die B 126 Höhe der Kläranlage von der Landeswarnzentrale alarmiert.

Eine Fahrzeuglenkerin ist mit ihrem Pkw aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und hat sich in die angrenzende Wiese überschlagen.

Nach der Verkehrsregelung und dem Reinigen der Wiese von Wrackteilen wurde beim Abtransport des verunfallten Pkws mitgeholfen.

Es waren 11 Kameraden/Innen an der Einsatzstelle und 5 in Bereitschaft im Feuerwehrhaus.

Publiziert in 2020

Ein 39-jähriger Mann aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung war gegen 11:45 Uhr mit seinem Pkw auf der Leonfeldener Landesstraße B 126 von Bad Leonfelden in Richtung Linz unterwegs. Im Bereich Unterstiftung, Gemeinde Bad Leonfelden, wollte der Mann links auf die Habrucker Gemeindestraße einbiegen.

In diesem Moment wollte ein nachfahrender 68-jähriger Mann aus Linz den Pkw des 39-Jährigen überholen. Er kollidierte mit seinem Fahrzeug seitlich mit dem Pkw des 39-Jährigen und fuhr in weiterer Folge frontal gegen eine Leitschiene, durchbrach diese und fuhr noch über eine Böschung in eine angrenzende Wiese.

Der Lenker und die 70-jährige Beifahrerin aus dem Bezirk Linz-Land wurden bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt. Der 68-Jährige wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt mit dem Rettungshubschrauber C10 in das UKH Linz eingeliefert. Die Beifahrerin wurde von der Rettung Bad Leonfelden in das Kepler Universitätsklinikum verbracht.

Text: Presseaussendung LPD OÖ vom 05.11.2019, 15:03 Uhr

Unsere Feuerwehr und die FF Bad Leonfelden waren  für die Verkehrsregelung und Bergung des Fahrzeuges im Einsatz, wo anschließend ein Abschleppunternehmen den verunfallten Pkw abtransportierte.

 

Publiziert in 2019

Zur nächtlicher Stunde ( 02:49 ) wurde unsere Feuerwehr zu Aufräumarbeiten auf die B 126 im Bereich Unterstiftung alarmiert.

Ein Fahrzeuglenker kam mit seinem Transporter aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und krachte in eine Lärmschutzwand.

Der verletzte Lenker wurde nach der Erstversorgung ins Krankenhaus transportiert.

Von unserer Feuerwehr wurde die Fahrbahn und angrenzende Wiese gereinigt, und beim Abtransport des verunfallten Fahrzeuges durch ein Apschleppunternehmen mitgeholfen.

Nach einer Stunde konnten die 16 Kameraden/Innen wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Alle Fotos auf: https://www.flickr.com/photos/ffstiftung/

Publiziert in 2019
Freitag, 05 Juli 2019 19:44

Einsatz Ölspur beseitigt 05. 07. 2019

In den frühen Morgenstunden alarmierte die Landeswarnzentrale unsere Feuerwehr zu einer Ölspur auf die B 126 bei der OMV Tankstelle.

Es wurde eine Ölspur im Bereich des Kreisverkehr B 126 / B 38 bis OMV Tankstelle und mit Absprache der Polizei auf der B 126 in Bereich Elmegg  bis zum Gasthaus gefrorene Pipe mit Ölbindemittel beseitigt.

Im Einsatz standen 11 KameradenInnenvon unserer Feuerwehr, PI Bad Leonfelden und Straßenmeisterei Bad Leonfelden.

Publiziert in 2019

Die Feuerwehr Stiftung wurde zu einem Verkehrsunfall in Unterstiftung im Bereich der Rodlbrücke telefonisch verständigt.

Ein Pkw rammte aus unbekannter Ursache das Geländer der Rodlbrücke. Da Betriebsmittel ausliefen wurde die FF Bad Leonfelden mit dem Öl-Einsatzfahrzeug telefonisch nachalarmiert. Es wurde eine Ölsperre im Bereich der Brücke errichtet.

Nach der Absicherung der Unfallstelle und Abtransport des verunfallten Fahrzeuges durch ein Abschleppunternehmen konnte der Einsatz beendet werden.

Es waren von unserer Feuerwehr 3 Mann mit KLF-A sowie das Öl-Fahrzeug der FF Bad Leonfelden und die Polizei Bad Leonfelden im Einsatz.

Publiziert in 2019
Dienstag, 19 März 2019 10:30

Selchkammerbrand in Unterstiftung 19.03. 2019

Alle fünf Feuerwehren des Plichtbereiches von Bad Leonfelden wurden zu einem Selchkammerbrand beim Anwesen der Fam. Bergsmann in Unterstiftung alarmiert. Ein Atemschutz-Trupp von unserer Feuerwehr konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen und eine Brandausbreitung auf angrenzende Räume verhindert. Die Selchkammer brannte jedoch komplett aus. Mittels Wärmebildkamera der FF Bad Leonfelden wurde bei Nachlöscharbeiten der Raum auf versteckte Glutnester kontrolliert. Auch der Hochleistungslüfter von unserer Feuerwehr wurde wegen der starken Rauchentwicklung eingesetzt. Das Notstromaggregat von der Feuerwehr Dietrichschlag sorgte für die Stromversorgung der Beleuchtung. Eine Wasserversorgung wurde vom naheliegendem Hydranten hergestellt.

Insgesamt standen 50 Kameraden/Innen von den Feuerwehren Stiftung, Bad Leonfelden, Dietrichschlag, Laimbach und Weigetschlag im Einsatz. Sowie das Rote Kreuz Bad Leonfelden und die Polizei Bad Leonfelden.

Alle Fotos: https://www.flickr.com/photos/142079087@N05/albums/72157707443545195

Video: https://www.youtube.com/watch?v=PfpUOHsiQaE

Publiziert in 2019
Seite 1 von 3